SFP-MODULE

( Anzahl der Produkte: 280 )

Was ist ein SFP-Modul?

SFP-Module sind eine Art von Transceiver-Modulen, die Netzwerkgeräte mit zusätzlichen Kommunikationsanschlüssen erweitern, z. B. einem optischen Anschluss oder einem RJ45-Anschluss. Sie ermöglichen eine Verbindung von z.B. Netzwerkkarten mit Switches über Glasfaser, wodurch eine stabile und möglichst schnelle Datenübertragung zwischen Geräten in einem lokalen Netzwerk erreicht werden kann. Die Verwendung von SFP-Transceivern bietet viele Vorteile, denn sie machen Netzwerkgeräte im Vergleich zu integrierten Kommunikationsanschlüssen universeller. Einer der größten Vorteile eines SFP-Transceivers besteht darin, dass man ihn je nach Art des Netzes (Glasfaser oder Twisted-Pair) beliebig konfigurieren kann.

Wofür wird ein SFP-Transceiver-Modul verwendet?

SFP-Transceiver werden in Netzwerkgeräten verwendet, die über einen SFP-Port verfügen. Ein solches Modul kann dann verwendet werden, um die Funktionalität des jeweiligen Netzwerkgerätes um zusätzliche Schnittstellen zu erweitern. SFP-Transceiver ermöglichen beispielsweise die Umwandlung eines elektrischen Signals in ein optisches Signal, so dass eine verlustfreie Kommunikation zwischen Netzwerkgeräten möglich ist und gleichzeitig die Reichweite eines bestimmten Netzwerks erhöht wird. Das SFP-Modul ist ein wesentliches Verbindungselement in Glasfasernetzen und wird unter anderem dazu verwendet, Medienkonverter (von elektrisch zu optisch) und andere Kommunikationsgeräte wie Netzwerk-Switches mit Glasfaserkabeln zu verbinden.

Typen von SFP-Transceiver-Modulen

Unser Angebot umfasst viele Typen von Transceivern, die verschiedene Arten von Schnittstellen unterstützen, darunter GBIC, RJ-45, SFP, SFP+, QSFP+ und QSFP28, die eine Kommunikation mit Geschwindigkeiten von 1 Gb/s, 10 Gb/s, 20 Gb/s, 25 Gb/s, 40 Gb/s und 100 Gb/s ermöglichen. Diese funktionieren über Entfernungen von mehreren Metern bis hin zu 80 Kilometern. Die beliebtesten Transceiver sind SFP (1 Gbps) und SFP+ (10 Gbps). RJ45-Transceiver erweitern ein Netzwerkgerät durch einen RJ45-Port, der eine Bandbreite von 1 Gbit/s hat. Die Module können auch nach dem Anschlusstyp unterschieden werden. Der derzeit gebräuchlichste ist der LC-Anschluss, der mit Multimode- (MM) und Singlemode-Glasfasern (SM) zusammenarbeitet. Der SC-Anschluss ist typisch für GBIC, da dieser ebenfalls mit 2-Faser- (MM) und 1-Faser-Glasfasern (SM) zusammenarbeitet. MPO- und MTP-Steckverbinder sind Multifaser-Steckverbinder mit hoher Dichte, die in Modulen mit Geschwindigkeiten von 40 Gb/s und mehr verwendet werden. Unser Angebot umfasst QSFP+ und QSFP28 Module mit diesem Steckverbinder.

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäre

Unser Shop und unsere Trusted Partner verarbeiten Ihre im Internet erhobenen personenbezogenen Daten, z. die IP-Adresse Ihres Geräts und Informationen, die mithilfe von Tracking- und Speichertechnologien wie Cookies, Web Beacons oder anderen ähnlichen Technologien gespeichert werden.

Cookies werden verwendet, um Dienste gemäß Datenschutzrichtlinie, Cookie politik bereitzustellen, sowie für Analyse- und Marketingzwecke und um den Inhalt an Ihre Präferenzen und Interessen anzupassen, einschließlich der Anzeige personalisierter (Werbe-)Inhalte und für das ordnungsgemäße Funktionieren der Website. Sie können die Bedingungen für das Speichern oder den Zugriff auf Cookies in Ihrem Browser definieren.

Indem Sie auf "ICH BIN DAMIT EINVERSTANDEN, ICH MÖCHTE AUF DIE WEBSITE GEHEN" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß Ihren Browsereinstellungen und der Anpassung der Inhalte auf der Website unseres Shops an Ihre Präferenzen sowie für statistische und Marketingzwecke, einschließlich der Anzeige personalisierter (Werbung) Inhalt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie Cookies in Ihrem Browser auf einem bestimmten Endgerät löschen.

Wenn Sie auf „ICH STIMME NICHT ZU“ klicken, können Sie nicht auf die Shop-Website zugreifen.

ICH STIMME NICHT ZU
ICH BIN DAMIT EINVERSTANDEN, ICH MÖCHTE AUF DIE WEBSITE GEHEN
pixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixelpixel